Aktuelle Info

 

Save the date:

 

3. Mai 2024 - 19.30 Uhr

Jahreshauptversammlung

in der Aula der Realschule Erkrath

Einladungen an alle Mitglieder erfolgen in Kürze.

 

Tanzsportabteilung des TuS Erkrath feierte ihr 50-Jähriges

Im September 2023 trafen sich aktuelle und ehemalige Mitglieder der Tanzsportabteilung, um deren 50-jähriges Bestehen zu feiern. In Anwesenheit der TuS-Vorstandsmitglieder Harald Golsch und Ursula Mayer erinnerte der langjährige Abteilungsleiter Jochen Gottschalk in einem Rückblick an die Entwicklung des Tanzsports im TuS.

Die Initiative für die im September 1973 unter dem Motto „Tanz Dich fit“ erfolgte Gründung der Abteilung ging von Traudel Raffegerst aus. Zu den seinerzeitigen Gründungsmitgliedern gehörte u.a. Ria Osmann, die Tante des heutigen Vereinsvorsitzenden Harald Golsch. Das Training der sieben tanzbegeisterten Paare leitete zunächst Frl. Müller. Trainiert wurde zunächst in der Erkrather Gaststätte Huberus.

Schon ein halbes Jahr nach der Gründung der Tanzsportabteilung fand deren erster Ball statt. Er wurde im Joachim-Neander-Haus ausgerichtet. Ihm folgten über die Jahre viele weitere Bälle, die ein fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders der Stadt Erkrath wurden.

In der Folgezeit entwickelte sich die Tanzsportabteilung unter Leitung der Trainer Gabi Hambloch und Helmut Hoffmann zu einer beachtlichen Größe, so dass ein Umzug in andere Räumlichkeiten erforderlich wurde. Seit dem Jahre 1975 findet das Training (abgesehen von einem coronabedingten vorübergehenden Wechsel in die Turnhalle der Friedrich-Fröbel-Schule) in der Aula der Realschule Karlstraße statt.

Mitte der 80-iger Jahre trainierten in der TuS Abteilung insgesamt vier Tanzsportgruppen, wobei die einzelnen Gruppen jeweils alle zwei Wochen ihre Übungsstunden erhielten. Das Training wurde seinerzeit vom Ehepaar Herzog geleitet.

Die Abteilung verfügte ab den 80-iger Jahren über eine Breitensportmannschaft, die an verschiedenen Wettbewerben teilnahm und so den TuS über die Grenzen von Erkrath hinaus bekannt machte. Beispielhaft erinnerte Jochen Gottschalk in seinem Rückblick an die Turniere bei Grün-Gold Bremen, zu denen nicht nur die aktiven Mannschaftsmitglieder, sondern auch Schlachtenbummler mitreisten.

Im Jahr 1992 übernahm Inge Göbel das Training der Erkrather Tanzsportler. In dieser Zeit lag ein Schwerpunkt in der Organisation des jährlichen Balls, in dessen Rahmen der Auftritt der aus Mitgliedern der Tanzsportabteilung bestehenden Hobby-Formation einen besonderen Bestandteil bildete. Jochen Gottschalk erinnerte in diesem Zusammenhang an die einstudierte Slow-Fox-Formation auf dem Theme von Cats sowie den Fünf-Sterne-Formationen.

Für ihn, so Jochen Gottschalk in seiner kurzweiligen Rede weiter, sei dann das Jahr 2003 ein Einschnitt gewesen, als er auf Bitten von Inge Göbel das Training der ersten Tanzsportgruppe übernahm und diese ihre Tätigkeit aus familiären Gründen auf die zweite Trainingsgruppe beschränkte.

Anstelle der im Jahre 2006 zum Entsetzen aller Abteilungsmitglieder unerwartet verstorbenen Inge Göbel übernahm sodann My Tausch das Training der zweiten Übungsgruppe. Als Jochen Gottschalk aus gesundheitlichen Gründen im Jahre 2017 nicht mehr in der Lage, das Training zu leiten, sprang wiederum My Tausch auf für die zweite Übungsgruppe ein. Hierfür sei er ihr, so Jochen Gottschalk rückblickend, noch heute dankbar.

Abschließend brachte Jochen Gottschalk seine Freude darüber zum Ausdruck, mit welchem Eifer die Mitglieder der Tanzsportabteilung des TuS dem Training nachgehen und mit welchem Einsatz es von My Tausch absolviert wird. Er wünschte den Sportlern, dass dies noch lange so bleibt.