Karate - Landesmeisterschaft 2021

Am 21. August fand in Kempen die Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler statt.

Wir der Karate Do-Erkrath reisten ebenso mit acht Athleten aus unserem Dojo an. Über zweihundert Karatekas in den Altersklassen U12 bis zur Leistungsklasse Ü18 waren in den Disziplinen Kata und Kumite am Start.

Da in der Sporthalle keine Zuschauer zugelassen waren fieberten die Familien zu Hause per Live Stream am Bildschirm mit. Auch wegen Corona fand die Siegerehrung draussen vor der Halle statt bei schönsten Wetter.

Wir wünschen allen drei Top- Athleten zur Deutschen Meisterschaft  am 18. September in Berlin viel Erfolg.

Erfolgreich für den Karate Do waren:

Loukman 1.Platz in Kumite und somit Landesmeister in der Katergorie U14 +49KG

Ishag       2. Platz in Kumite und somit Vizelandesmeister in der Katergorie U16 - 70KG

Frida        3. Platz in Kata in der Katergorie U14

 

Ländervergleichskampf NRW –Rheinland- Pfalz

Am 8. August 2021 trafen sich die beiden Landeskader von Rheinland Pfalz und NRW  um sich in den Altersklassen U12 und U14 zu messen, wozu Loukman vom Landetrainer (Tim Milner) nominiert wurde. Gekämpft wurde im Landesleistungszentrum von Mark Brettmacher in Anhausen (Rheinland Pfalz).

Eingeteilt wurde in fünf Gewichtsklassen, die alle im direkten Vergleich NRW für sich entscheiden konnte. Aus Sicht des Karate Do-Erkrath und seinem Trainer Herbert Büsing konnte Loukman die Gruppe U14 + 50 KG nach belieben dominieren und somit Gold erkämpfen. Nach der langen Corona Pause waren alle froh wieder Wettkampferfahrungen sammeln zu können, um sich auf die bevorstehenden Turniere und Meisterschaften vorzubereiten.

Ländervergleichskampf NRW-Niedersachsen

Am Samstag den 19.06.2021 fand endlich wieder ein sportlicher Wettkampf für die Kumite Athleten des Karate-Do Erkrath statt um Wettkampfpraxis zu sammeln. Ishag und Loukman wurden zu diesen Vergleichskampf zwischen den beiden Bundesländern (Niedersachsen und NRW) von Bundesassistenztrainer

und Landestrainer Tim Milner eingeladen. Für viele junge Athleten aus den beiden Bundesländern war es seit langem der erste richtungsweisende Test, wo man sich zur Zeit befindet und wo man beim Training ansetzen muss. Die Kaderathleten aus beiden Bundesländern kämpften sportlich fair und am Ende konnten Landes wie Vereinstrainer viele Erkenntnisse aus den Begegnungen ziehen, die an diesem Turnier absolviert wurden.

 

Turnen Vorschulkinder - Begin am 6.9.2021

Seid dem 6. 9. 2021 bieten wir wieder das Turnen der Vorschulkinder an.

Die Übungszeit ist montags von 16.00 – 16.45 Uhr für 3 und 4-jährige Kinder

und von 16.45 – 17.30 Uhr für 5 und 6-jährige Kinder.

Übungsort: Turnhalle der Johannesschule

Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW auf Grundlage der CoronaSchVO NRW

  1. Allgemeine Hinweise
  1. Sportbetrieb

Sportbetrieb meint hier das aktive Sporttreiben in Form von Trainings-, Kurs- und Wettkampfbetrieb, Veranstaltungen, Versammlungen, Bildungsangebote etc..

  1. a) Inzidenz unter 35 landesweit und Kreis/Stadt
  • Im Außenbereich: Keine Einschränkungen außer Maskenpflicht bei mehr als 2500 Zuschauern. Die Nutzung von Toiletten, Umkleiden etc. in Innenräumen ist zusätzlich möglich.
  • Im Innenbereich: Bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden (inklusive Zuschauer) ist dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept vorzulegen. Finden mehrere Veranstaltungen in derselben Einrichtung statt (z.B. regelmäßiger Spielbetrieb mit Zuschauern in derselben Halle), ist die einmalige Vorlage ausreichend. Mehrere Nutzer derselben Einrichtung können ein gemeinsames Konzept einreichen. Achtung! Diese Beschränkung betrifft nur Veranstaltungen im engeren Sinne. Die bloße gleichzeitige Inanspruchnahme einer Sportanlage durch Sporttreibende ist keine solche Veranstaltung, die Durchführung eines geregelten Trainings-, Kurs- oder Wettkampfbetriebs (mit oder ohne Zuschauern) dagegen schon.
  1. b) Inzidenz ab 35 landesweit und/oder Kreis/Stadt
  • Im Außenbereich bis 2500 Personen (inkl. Zuschauer): Keine Einschränkungen. Die Nutzung von Toiletten, Umkleiden etc. in Innenräumen ist zusätzlich möglich.
  • Im Außenbereich ab 2501 Personen (inkl. Zuschauer): Zugang ist auf Immunisierte und Getestete beschränkt. Dabei maximal 25000 Zuschauende (inkl. Immunisierte und Getestete), bei mehr als 5000 Zuschauenden nicht mehr als die Hälfte der regulären Kapazität der Anlage.
  • Im Innenbereich: Zugang ist auf Immunisierte und Getestete beschränkt.
  1. c) Immunisierte und Getestete, Zugangskontrollen
  • Immunisierte Personen sind vollständig geimpfte oder genesene Personen. Getestete Personen sind solche mit einem bescheinigten negativen Ergebnis eines höchstens 48 Stunden alten Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests.
  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Test getesteten Personen gleichgestellt.
  • Die diesbezüglichen Nachweise sind beim Zutritt von den für die Einrichtungen bzw. das Angebot verantwortlichen Personen oder ihren Beauftragten zu kontrollieren.
  • Bei Bildungsangeboten, Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit und Sportangeboten für Kinder und Jugendliche kann ein gemeinsamer, beaufsichtigter Selbsttest erfolgen. Bei Veranstaltungen über mehrere Tage mit einem festen Personenkreis genügen zwei Tests in der Woche.
  • Bei Veranstaltungen im Freien, bei denen eine Zugangskontrolle nicht gewährleistet werden kann, ist es ausreichend, wenn in den Einladungen und durch Aushänge auf das Erfordernis „immunisiert oder getestet“ hingewiesen wird und dann stichprobenhafte Kontrollen durchgeführt werden.